Ein Klassenzimmer fuer benachteiligte Kinder
Kinder mit Behinderung- Fluch oder Hoffnung fuer Familien?
Die Mount Zion Schule wird von Kindern mit und ohne besonderen Foerderbedarf besucht. Kinder mit Behinderung werden in Uganda als Fluch betrachtet. Sie werden oft versteckt und duerfen nicht zur Schule. KICERO moechte das aendern. Um speziellen Foerderunterricht anbieten zu koennen haben wir durch Spenden von Cents for help ein Klassenzimmer gebaut. Dort koennen die Kinder auch berufliche Fertigkeiten erlernen. Bildung schenkt Zukunftschancen!
Schüler und Schülerinnen mit unserer Projektleitering Judith Yawe
Bericht von der Glemstalschule in Schwieberdingen
300 Euro Erlös aus dem "Glemstalcafe" Projekt
Kurz vor Weihnachten konnten die Schüler und Schülerinnen stolze 300 € an Judith Yawe, die Projektkoordinatorin, übergeben. Nach Rücksprache mit ihrem Team wurde beschlossen von dem Geld eine Teilzeitstelle eines Sonderpädagogen für ein Jahr zu finanzieren.
... mehr
Bildungsraum fuer Kinder mit Behinderung Dank Cents for Help
Inklusion in Uganda
Dank einer grosszuegigen Spende von Cents for Help hat der Bau unseres neuen Klassenzimmers begonnen! Dort sollen Kinder mit Behinderung Einzelfoerderung und berufliche Trainings erhalten. Wir sind begeistert und freuen uns auf diese neue Moeglichkeit unsere Inklusionskinder foerdern zu koennen. Bisher fand diese Foerderung im Buero statt. Die Kinder waren abgelenkt und die Mitarbeiter hatten kein Buero um zu arbeiten. Vielen Dank an Cents for Help!
Zukunftschancen
Schulbesuch oder Kinderarbeit
Nur 8% der Kinder in Uganda schließen die Grundschule ab. Patenschaften können helfen, dass mehr Kinder die Grundschule abschließen. Bildung ist , so schreibt das Bundesministerium, die Voraussetzung für nachhaltige Entwicklung.
... mehr
Therapie für Kinder mit Autismus
Jeden Donnerstag ist Therapietag bei KICERO. Diese Woche kam ein neues Kind zu uns. Sie hat Autismus. In Uganda ist dies etwas Unbekanntes. Auf dem Dorf kann so ein Kind leicht als verflucht oder vom Teufel bessessen gelten. Wir versuchen den Familien zu erklären, was hinter dieser Erkrankung steckt und wie sie mit ihren Kindern umgehen können.