Trinkwasserprojekt in Morogoro (Tansania)

Agape Children’s Village Kinderheim [8631]Trinkwasser für Waisenhaus Agape Children’s Village

Das Agape Children’s Village befindet sich schon seit über 10 Jahren in Morogoro, 200 km östlich von der tansanischen Hauptstadt Dar es Salaam, am Stadtrand im Kihonda Kilimanjaro Gebiet. In dem Gebiet wurden bereits zwei Trinkwasserbrunnen gebaut, jedoch ist die Wasserqualität, auch aufgrund des hohen Salzgehaltes, für Trinkwasser nicht geeignet. Die Folge ist, dass Kinder und Mitarbeiter immer wieder von Krankheiten, wie Typhus betroffen werden.

 

Mit der Installation von sogenannten Umkehrosmoseanlagen (RO-Anlagen) kann nicht nur der Eigenbedarf für das Kinderheim abgedeckt werden, sondern mit dem Überschuss und dem Verkauf von Trinkwasser an die naheliegenden Nachbarn, die laufenden Betriebskosten gedeckt werden.

 

Die Nachhaltigkeit dieses Projektes liegen auf der Hand:

Es kann auf Holzkohle, Feuerholz oder Chemikalien, die normalerweise zur Trinkwasseraufbereitung notwendig sind, verzichtet werden.

Der Strombedarf wird außerdem durch eine Fotovoltaikanlage gedeckt und zusätzlich werden neue Arbeitsplätze, die durch die Abfüllung und Verkauf des sauberen Trinkwassers entstehen, gewonnen werden.

 

Im Agape Children’s Village ist man zuversichtlich, dass neben dem Kinderheim und dem bereits bestehenden Kindergarten (momentan 40 Kinder) in Zukunft ebenfalls eine English Medium School entstehen kann.

 

Die Gesamtprojektkosten belaufen sich auf ca. 22.000 EUR, die durch Ihre Spende, aber auch teilweise durch Einnahmen, die durch den Trinkwasserverkauf entstehen, gedeckt werden sollen.

 

Bitte helfen Sie mit einer Spende [8631 Tansania Trinkwasserprojekt]

 

Unser Projektpartner: MOERK WATER, Australien