Hoffnung in Nepal durch sauberes Trinkwasser

Trinkwasser in Nepal [Projekt Nr. 8355]Trinkwasser für Familien, Hope e.V. hilft

Südöstlich der Hauptstadt Kathmandu, befindet sich ein Gebiet mit Namen Terai. Das Gebiet liegt nur wenige hundert Meter über dem Meeresspiegel und grenzt an Indien. Unter anderem ist dort das Volk der Thuru beheimatet. Sie sind das Ursprungsvolk dieser Gegend und wie etliche andere Volksgruppen auch, sind die Thuru bitterarm. Das Land auf dem sie leben ist jedoch relativ fruchtbar und das Klima meistens sehr warm und ausgeglichen.

 

Trotzdem stellt die Wasserversorgung ein großes Problem dar. Es gibt einfach zu wenige Zugänge zu sauberem Trinkwasser.

 

Die Menschen holen das Wasser, das sie benötigen aus den umliegenden Flüssen. Hierzu müssen sie immer wieder weite Strecken zurücklegen. Zudem ist das Wasser stark verschmutzt, trägt Keime und Bakterien in sich und verursacht so Krankheiten. Eine traurige Statistik belegt, dass in Nepal jedes Jahr 42.000 Kinder an Krankheiten sterben, die durch verunreinigtes Wasser übertragen werden.

 

Für rund 270 Euro kann ein Brunnen gebohrt werden, der vier Familien (etwa 20 Personen) Zugang zu sauberem Trinkwasser und somit ein besseres Leben ermöglicht.

 

[Projekt Nr. 8355]