Häuser in Nepal sind bezugsfertig

Hausbau bei Jiri

Das Epizentrum des Erdbebens im April 2015 lag mitten in unsrem Einsatzgebiet. HOPE hatte einiges an Soforthilfe geleistet und in Zusammenarbeit mit unseren Partnern Wohnhäuser für die Menschen gebaut.

 

Es gab noch monatelang Nachbeben und die Regierung hat eine Zeit lang verboten, mit dem Wiederaufbau zu beginnen. Als dann der Aufbau möglich war, gab es eine politisch-religiöse Auseinandersetzung mit Indien. Indien machte die Grenzen zu und es kam kein Brennstoff ins Land. Die Benzinpreise stiegen auf 5 EUR/Liter und machten den Transport von Baumaterialien unmöglich, da sie überteuert waren.

 

Wir suchten nach einer erdbebensicheren Bauweise, die gleichzeitig dauerhaft und preiswert zugleich war. Schließlich haben wir ca. 15 Häuser aufgebaut. Nach knapp zwei Jahren, in welchen Familien unter Planen oder in sehr baufälligen und provisorischen Unterkünften gelebt hatten, konnten notleidende Familien in eine feste sichere Unterkunft ziehen.

 

Vielen Dank an alle, die dieses Projekt so großzügig unterstützt haben.

 
 
#s3gt_translate_tooltip_mini { display: none !important; }