Spenden & helfen
Helfen - schnell, direkt, unbürokratisch!
.
Kopfbild für hilfe Afrika und Asien
Hilfe für Afrika und Asien

z.B. in Nepal: Schulbesuch ermöglichen

Der Staat bezahlt den Schulbesuch in Nepal. Bedingung dafür ist jedoch, dass die Kinder eine Schuluniform und Schulsachen besitzen.

 

HOPE e.V. verteilt zusammen mit Partnern vor Ort in der Weihnachtszeit Schuluniformen und Schulsachen an Kinder.

Kleine Projekte in Indien...

... zeigen große Wirkung

 

Die Not bei manchen Leuten in den Entwicklungsländern ist manchmal so groß, dass Kleinigkeiten eine große Hilfe sind. 2015 waren Robert Hatton und John Jupe unterwegs in Uttar Pradesh in Nordindien. Sie kamen an eine sehr arme Siedlung, wo landlose Feldarbeiter wohnten. Die Häuser waren aus Lehm hergestellt und schienen nicht sehr stabil. Die Dächer waren mit Plastiktüten abgedichtet aber mehr schlecht als recht.

 

Mit wenig Mitteln konnten wir ihnen helfen, ihre Häuser zu reparieren.

 

Eine ältere Frau lernten sie auch kennen. Sie war Mitte 70, Witwe und hatte keine Kinder. Ihre kleine Lehmhütte hatte keine Tür. Da es niemand gab, der sich um sie kümmerte, musste sie auch jeden Tag auf dem Felde arbeiten. Während sie weg war, kamen streunende Hunde und haben ihre Lebensmittel gestohlen und manchmal ihre bescheidene Einrichtung durcheinandergebracht. Für weniger als 20 EUR konnten wir ihr eine Tür besorgen.

 

2017 haben wir eine andere Siedlung besucht. Die Menschen verdienten ihren Lebensunterhalt durch die Herstellung von Tellern, die aus zusammengenähten Blättern von Bäumen bestehen. Dies war evtl. die ärmste Siedlung, die ich je gesehen habe.

 

Ebenfalls wohnen die Menschen in Lehmhütten. Fast alle waren undicht. Wir haben ihnen Wellblechplatten besorgt, die sie oben auf ihre Häuser legen konnten, um den Regen abzuwehren. In der gleichen Siedlung haben wir in Zusammenarbeit mit unserem indischen Partner zwei kleine Häuschen bauen lassen neben der Wasserstelle. Nun können die Menschen ganz privat dort baden.

 

Gerade in dieser Gegend am Rande der Großstadt Varanasi wurden zu Weihnachten Decken an die obdachlosen Familien verteilt. Zielgruppe dieser Aktion 2016/2017 waren hauptsächlich behinderte Menschen.

 

Es sind nur Kleinigkeiten: eine Decke kostet unter 2 EUR; ein Kind können wir mit ca. 3,50 EUR einen Monat lang mit Essen versorgen.

Herzlichen Dank an alle, die kleiner Beträge spenden – möglicherweise für die Spender ein echtes Opfer – für die Empfänger ein Riesenunterschied fürs alltägliche Leben.