Hilfe für sexuell ausgebeutete Frauen in Nepal

HOPE gibt in Corona-Notlage wichtige UnterstützungNepal, Asha, sexuell ausgebeutete Frauen, Kinder, Hilfe

Von Bimala Thapa, Leiterin von Asha Nepal

 

Durch die Corona-Krise ist unsere Organisation Asha Nepal, die sich um sexuell ausgebeutete Frauen und ihre Kinder in Nepal und Indien kümmert, in eine große Notlage geraten. Wir mussten Menschen, die bei uns Zuflucht gefunden hatten, wegschicken, weil wir sie nicht mehr ausreichend versorgen konnten. Unserem Laden gingen die Lebensmittel aus, und die medizinische Versorgung unserer Schützlinge war in Gefahr.

 

Bildungsnotstand und Hunger

Die Schulen und Colleges boten zwar Online-Kurse an, aber unsere Kinder konnten einen Monat lang nicht daran teilnehmen, weil wir nicht in der Lage waren, die Geräte zu beschaffen. Unsere Augen waren voller Tränen. Der ganze Druck lastete auf uns, denn es war unsere Verantwortung, ihnen eine gute Ausbildung zu ermöglichen. Wir hatten Angst, dass ihre Zukunft wegen uns in Gefahr sein könnte. Im indischen Mumbai war die Situation noch schlimmer. Frauen und Kinder, die im Rotlichtviertel lebten, waren am Verhungern.

 

HOPE bringt die Wende

Die Unterstützung, die wir von HOPE erhalten haben, hat unsere Situation drastisch verändert und uns Mut gegeben. Dank der Mittel, die wir von HOPE e.V. bekamen, konnten wir die Frauen und Kinder mit gesunden Lebensmitteln versorgen. Jetzt mussten wir sie nicht mehr wegschicken! Wir erwarben Tablets und einen Desktop für den Online-Unterricht der Kinder. Anfangs waren sie zu aufgeregt, um sie zu benutzen, weil sie es vorher noch nie getan hatten. Der Umgang mit diesen Geräten war eine ganz neue Erfahrung für unsere Kinder, doch sie haben ihn gut bewältigt.

 

Hier kommt der Erfahrungsbericht eines jungen Mädchens:

najma-letter-to-bob webNajmas Dankesbrief

Hallo, ich bin Najma Khan. Ich bin 17 Jahre alt und besuche die 12. Klasse. Vielen Dank für Ihre Unterstützung, für den Desktop-Computer und die Tablets! Aufgrund der Pandemie hatten wir alle mit unseren Schularbeiten zu kämpfen. Wir konnten nicht zur Schule gehen, und ohne die Tablets konnten wir nicht am Online-Unterricht teilnehmen. Die Lehrer haben sich beschwert und die Schüler haben gelitten. In einer solchen Situation war es unmöglich, unsere Studien zu beenden. Genau in dieser Situation schickten Sie uns Geld, und alle Kinder konnten ihre Klassenstufe abschließen und bekamen gute Noten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Liebe! Najma

 

Lebensmittelhilfe in Bombay

Durch die Unterstützung von HOPE konnten wir auch Lebensmittelhilfe an mehr als hundert Familien in Mumbai verteilen. Zudem gelang es uns vor Kurzem, eine Frau und ihre Tochter aus dem Rotlichtviertel zu retten. Unser Wirkungskreis erweitert sich immer mehr und die Hilfsbedürftigen lernen, uns zu vertrauen. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender von HOPE e.V. Wir schätzen Ihre Hilfe sehr!

 

IMG-5919 web

 

Spenden: 8225 NEPAL ASHA

 

 

Über Asha Nepal

Asha Nepal ist eine Organisation, die seit 24 Jahren sexuell ausgebeutete Frauen und ihre Kinder aus der Prostitution rettet, sie rehabilitiert und wieder in die Gesellschaft integriert. Die Organisation hat ihr Hauptquartier in Kathmandu und verfügt außerdem über Zweigstellen in Hetauda und Mumbai (Indien). In Hetauda ist Asha Nepal seit sechs Jahren tätig, in Mumbai seit zwei Jahren.