Outreach Klinik

Hilfe über das Therapiezentrum hinaus

Epilepsie ist eine Erkrankung des Nervensystems, die unterschiedlich schwere Erscheinungsbilder und Folgen haben kann. Sie kann zu massiven Krampfanfällen des ganzen Körpers führen. Diese können auf die Dauer neben Verletzungen auch kognitive Einschränkungen zur Folge haben.
Die Erkrankung wird mit Medikamenten behandelt, die in ärmeren Ländern oft schwer zugänglich sind.

Das hat zur Folge, dass Betroffene sehr oft Anfälle erleiden und deren Folgen schränken sie stark ein.

Das Team von K.I.C.E.R.O. versucht dies zu vermeiden, indem es benötigte Medikamente bereitstellt und auch in entlegende Gebiete verteilt.

 

Die Ursachen von Epilepsie sind vielseitig. Bereits vorhandene Beeinträchtigungen des Nervensystems und Behinderungen werden häufig von Epilepsie begleitet. Auch Komplikationen bei der Geburt können die Ursache sein.

Außerdem kann ein Parasit, der Schweinebandwurm, bei Aufnahme in das Gehirn wandern, dort Zysten (kleine Blasen) bilden und so die gefürchteten Krampfanfälle auslösen.

Übertragen werden diese Parasiten durch zu wenig gekochtes Schweinefleische und mangelnde Hygiene. Deshalb ist die Schulung von Hygienemaßnahmen und Bereitstellung von Equipment auch über die aktuelle Corona-Krise hinaus sehr wichtig.