Spenden & helfen
Helfen - schnell, direkt, unbürokratisch!
.
Kopfbild für hilfe Afrika und Asien
Hilfe für Afrika und Asien

z.B. in Nepal: Schulbesuch ermöglichen

Der Staat bezahlt den Schulbesuch in Nepal. Bedingung dafür ist jedoch, dass die Kinder eine Schuluniform und Schulsachen besitzen.

 

HOPE e.V. verteilt zusammen mit Partnern vor Ort in der Weihnachtszeit Schuluniformen und Schulsachen an Kinder.

Erdbeben in Nepal 2015

 

Am 25. April 2015 wurde Nepal von Erdbeben der Stärke 7,5 – 7,8 erschüttert. Etliche Nachbeben folgten bis Mitte Juni mit einer Stärke bis zu 6,7.  Durch diese verheerenden Beben wurde Kathmandu um 1,5 Meter nach Süden verschoben und um einen Meter angehoben.

Nach letzten Schätzungen starben 8.800 Menschen, 22.300 wurden verletzt und 800.000 Häuser stürzten ein.

 

Es war das stärkste Erdbeben seit 80 Jahren.

 

Die Bevölkerung auf dem Land trifft es besonders hart, wo viele Hilfsorganisationen nicht hinkommen. Die Regierung ist nach wie vor in einer politischen Dauerkrise, handlungsunfähig, wie gelähmt, überfordert und will doch die Kontrolle in der Hand behalten. Deshalb erfährt die Bevölkerung von dort kaum Hilfe.

 

Nepal ist aufgrund seiner geographischen Lage auf Importe aus seinem Nachbarland Indien angewiesen. Doch die Inder blockierten nach den Erdbegen über Monate die Grenze und wollten so die Rechte der indischen Minderheit in Nepal stärken. Benzin und Gas konnten aber so nicht nach Nepal geliefert werden. Das hat die Hilfe weiter verzögert.

 

Die Schäden der Erdbeben werden Nepal noch lange zu schaffen machen. Die Spuren sind überall zu sehen.

 

Wir haben bereits Decken, Jacken, Zelte, Lebensmittel u.a.m. verteilt. Unser Ziel ist nun, 20 Wohnhäuser in entlegender Gegend zu errichten und eine Schule mit aufzubauen.